Auch 2020 ist es uns gelungen, trotz widriger Bedingungen einen neuen Band zu konzipieren.  Er umfasst 220 durchweg farbige und attraktiv bebilderte Seiten.

In seiner umfangreichen und genauestens recherchierten Arbeit „Die Vogelberingung in Hamburg vor 1979“ würdigt J. Dien vor allem die Verdienste zahlreicher Beringer/-innen im Hamburger Raum.

Zwei weitere Artikel beschäftigen sich mit interessanten Bestandsveränderungen innerhalb von zwei Generationen: Es geht um die Wedeler Feldmark im Westen (J. Hartmann) sowie das Ahrensburger Hagenmoor im Nordosten (S. Lunk).

Spannend auch die Ergebnisse zu Herkunft und Zugverhalten von Silbermöwen im Hamburger Raum, wie bei den Sturmmöwen in „hab 44“ dokumentiert von O. Geiter und S. Homma.

Erstmalig dabei: Ein Exkursionsvorschlag zum Geheimtipp Eidelstedter Feldmark und Niendorfer Gehege (L. u. S. Buchwald). Auch einige interessante Rezensionen fehlen nicht.

Weitere Informationen auch zur Bestellung finden Sie hier